Rechte Termine in Passau & solche lokaler rechter Akteur*innen im Oktober 2019

Veröffentlicht am Di., 10/15/2019 - 22:05
Inhaltsverzeichnis

Übersicht: Rechte Termine in Passau & lokaler rechter Akteure im Oktober 2019

- 25. Oktober (Freitag): AfD Passau Stammtisch und Neuwahl des AfD Passau Vorstands. (Ankündigung vom Infoticker Passau)

- 19. Oktober (Samstag): „Ostbayernfest“ der AfD-Jugend „Junge Alternative Ostbayern“ (Vorstand u.a. Tobias Lipski aus Passau) mit Stargast Andreas Kalbitz (Neonazi & AfDler aus Brandenburg) – nach mehrmaliger Raumkündigung aktuell im Gasthaus „Zum alten Brauhaus“ in Exing (Landkreis Dingolfing-Landau) – vielleicht erneuter Ortswechsel? (Ankündigung von "Kein Herz für rechte Hetze")

- 18. Oktober (Freitag): AfD Landtagsmobil (Infostand) mit Propaganda für rechtsextreme Politik im bayerischen Landtag um 13-14:30 Uhr am Ludwigsplatz Passau und anschließend in Vilshofen. (Ankündigung vom Infoticker Passau)

- Ebenfalls 18. Oktober (Freitag):  AfD Bürgerdialog [Abendveranstaltung] in Passau, "Schluss mit der Unterstützung für kriminelle Schleuser und Schlepper!" |  Halli-Galli, Kachletstr. 16, 94034 Passau ab 19.30 Uhr [https://www.afd-landtag.bayern/events/]

AfD Aufruf: "Immer mehr Städte, Gemeinden und Kommunen werden von den regierenden Altparteien zu „sicheren Häfen“ erklärt. Somit erklären sie sich bereit, freiwillig noch mehr Migranten aufzunehmen, als sie ohnehin schon müssen. „Seenotrettung auf dem Mittelmeer“ soll aktiv unterstützt werden – auch finanziell. Dabei steht längst fest: Dubiose Nichtregierungsorganisationen und linksradikale Hobbykapitäne fungieren auf dem Mittelmeer wie ein Shuttleservice und verlocken somit immer mehr Menschen, die Reise aus Afrika nach Europa zu wagen.
Wer das unterstützt, befeuert die Umsiedlungsmaschinerie und bringt uns in Gefahr. Schluss mit dem Einschleusen von Wirtschaftsmigranten (inklusive des ein oder anderen Machetenmörders) in unsere Kommunen.

Die AfD will:
• Express-Abschiebungen – sofort bei Straffälligkeit!
• Kein Familiennachzug – ein Wiedersehen soll es in den Herkunftsländern geben!
• Ausgangssperren in Ankerzentren – wir führen keine Luxusressorts!
• Gemeinnützige Arbeit statt Nichtstun
• Waffenverbot für Asylbewerber – was denn sonst?"
[Quelle: von: https://www.afd-landtag.bayern/politik/kampagnen/sichere-staedte/]

- Ganzer Oktober bis 3. November: AfD-naher, christlich-findamentalistischer Protest gegen Schwangerschaftsabbrüche vor der ProFamilia Beratungsstelle („40 Tage für das Leben“) in der Leopoldstraße 9, Passau (täglich ca. 10-15 Uhr). (Bericht von ProChoice Passau)

- Ebenfalls neu im Oktober: Neugründung der „Campus Alternative“ (AfD-Hochschulgruppe/Projekt der „Jungen Alternative“) an der Universität Passau (Bericht und Stellungnahme von "Völkische Verbindungen Kappen")

12. Okober: Semesterstart-Kneipe der rechtsextremen Burschenschaft Markomannia Wien zu Deggendorf in Passau mit der (angeblichen) Aufnahme zweier Neumitglieder im Kreis der völkischen Nationalisten (Infografik der Kampagne "Völkische Verbindungen Kappen")

- 12. Oktober (Samstag): Rechtsmotivierter Impfgegner*innen-Infostand am Ludwigsplatz in Passau (14-17 Uhr)

- 04. Oktober (Freitag): AfD Passau Stammtisch in Windorf zum Thema: „Radikal-Feminismus fördert "Geschlechterwirrwarr“ | AfD diskutiert die Gender – und die Queer-Ideologie“ (Doblmühle Windorf, 19:00). (Bericht vom Infoticker Passau)