Extrem rechte AfD-Abgeordnete im niederbayerischen Bezirkstag: Robert Adolf Schregle im Visier des Verfassungsschutzes

Veröffentlicht am Do., 01/03/2019 - 10:47
Inhaltsverzeichnis

Parallel zu den bayerischen Landtagswahlen fanden im Sommer 2018 die Bezirkstagswahlen statt, im Zuge derer die beiden AfDler*innen Robert Schregle und Angelika Eibl aus Passau gewählt wurden und als Abgeordnete in den Bezirkstag einzogen. Dies wollen wir zum Anlass nehmen, einen Blick auf die beiden frisch gebackenen extrem rechten Bezirksräte zu werfen.
Sowohl Schregle als auch Eibl, die erst durch die AfD zur Politik kamen, lassen sich ebenso wie der gesamte Passauer Kreisverband im extrem Rechten Flügel der Partei verorten.1 Am 21.12.2018 wurde bekannt, dass der bayerische Verfassungsschutz mehrere AfD-Bezirkstagsabgeordnete beobachtet. Aufgrund der, durch den Verfassungsschutz als Beobachtungsgrund zitierten rechtsextremen Aussagen eines AfD-Mitglieds des niederbayerischen Bezirksrats, welche mit denen Schregles übereinstimmen, ist davon auszugehen dass dieser nun neben MdL Ralf Stadler als weiteres Mitglied der AfD-Passau im Fokus des Staatsschutzes steht.
Im Folgenden sollen der politische Werdegang und die Agitation der Passauer AfD-Abgeodneten im niederbayerischen Bezirkstag  im vergangenen Wahlkampf 2018 betrachtet, sowie deren politische Positionen anhand ausgewählter Zitate exemplarisch aufgezeigt werden.

Hier geht's zum Artikel über Angelika Eibl

 


AfD Bezirksrat Robert Schregle

Leben und politischer Werdegang

Antisemitismus&DrohungLaut Selbstauskunft wurde Robert Adolf Schregle, selbst Vater einer Tochter, am 19. Juli 1963 in Oberhausen in Oberbayern geboren. Zur Schule ging er ins Gymnasium in Weilheim, legte 1983 das Abitur ab. Direkt nach der Schule verbrachte er ein Jahr bei der bayerischen Bereitschaftspolizei, bevor er als Zeitsoldat zur Bundeswehr ging. Dort arbeitete er im Militärischem Nachrichtendienst. Im Laufe der Dienstzeit absolvierte er eine Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation mit Fremdsprachen. Seit 1994 ist er in der freien Wirtschaft tätig.2

Die politische Karriere Schregles begann mit dem Aufkommen der AfD. Bereits 2013 kandidierte er bei den Bundestagswahlen erfolglos für die Alternative für Deutschland. Im selben Jahr zog er auch den Unmut der Partei auf sich, als er zusammen mit dem ehemaligen Republikaner Oskar Atzinger die Wählervereinigung "Alternative für Passau" (AfP) gründete. Zu diesem Zeitpunkt versuchte die recht junge AfD noch, nicht mit den Republikanern, der NPD oder anderen extrem rechten Akteur*innen und Parteien in Verbindung gebracht zu werden. Gegen Robert Schregle wurde wegen dieses Verstoßes, nach Angaben der PNP, ein Parteiausschlussverfahren erwogen.3 Daraus wurde jedoch offensichtlich nichts. In Folge musste Schregle selbst die Partei nicht verlassen, stattdessen trat - wenig überraschend - der ehemals kontrovers diskutierte Ex-Republikaner Atzinger der Partei offiziell bei und kandidierte im Jahr 2018 sogar als AfDler für den bayerischen Landtag.

Land- und Bezirkstagswahlkampf 2018:
Beleidigungen, Drohungen, Anzeigen und Erpressung als politische Stilmittel

In bester AfD-Manier gestaltete Robert Schregle auch den Bezirkstagswahlkampf 2018 vor allem durch rassistische und sexistische Hetze, antisemitische Ressentiments und die Verbreitung falscher Tatsachen. Unüblich jedoch ist, dass er sich dafür gleich mehrmals juristischen Ärger einhandelte.

PostZuChemnitz

Ende September 2018 wurde Schregle, wie auch diverse andere AfD-Politiker*innen, angezeigt, da er den „Chemnitzer Haftbefehl“ auf seiner Facebookseite geteilt hatte. In Schregles Fall kam die Anzeige vom Die-LINKE-Politiker Josef Ilsanker. Beim Veröffentlichen und Verbreiten des vertraulichen Dokuments der Staatsanwaltschaft in vollem Umfang oder in Teilen dürfte es sich, zumal das Dokument nicht zensiert war, um ein rechtlich problematisches Delikt handeln. Nachdem verschiedene Medien über die Strafanzeige berichteten, reagierte Schregle verständnislos und verstrickte sich während seiner Stellungnahmen immer wieder in Widersprüche. So erklärte er in einem Statement zu dem Vorfall, er sei zu keinem Zeitpunkt davon ausgegangen, dass das Dokument "echt" sei. Gegenüber der PNP sagt er später ebenfalls, er habe das Dokument „mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zum Zeitpunkt der Teilung für eine ,Fake News‘, mindestens ,mögliche Fake News‘ gehalten". Mit Blick auf Schregles Kommentierung des geposteten Haftbefehls „Sieht authentisch aus!“ bleiben jedoch nur zwei Deutungsmöglichkeiten übrig. Entweder Schregle lügt und wusste bereits zum Zeitpunkt des Postings, dass es sich um ein echtes Dokument handelt oder aber, er glaubte, dass es sich um ‚Fake News‘ handelte und nutze diese bewusst um den rassistischen und tobenden Möchtegern-Lynchmob weiter anzustacheln.4

Wenig später ging Schregle juristisch gegen Ilsanker vor und zeigte diesen nach eigener Verlautbarung wegen „des Verdachtes auf falsche Verdächtigung“ an.5 Auf Facebook prahlt er dann damit, dass „gewisse Leute“, gemeint ist vermutlich Ilsanker, nun die gnadenlose Antwort Schregles erhalten würden, ganz wie es eben seine Art sei. Weiter sieht er sich von einer „Hetzjagt auf AfD-ler“ und politischer Verfolgung wie in der Türkei betroffen, die erst mit der „tektonischen Machtverschiebung“ nach den Landtagswahlen am 14.10. enden würde. Dann würden all jene zur Rechenschaft gezogen, die „durch eigene Amtshandlungen“ die „Rechtsbrüche der Regierung“ erst möglich gemacht hätten.6

Dies sollte jedoch nicht die einzige juristische Auseinandersetzung während des Wahlkampfes bleiben: Laut PNP drohte Robert Schregle dem CSU-Landrat Franz Meyer in einem offenen Brief mit Strafanzeigen wegen "Untreue im Amt“ wenn dieser nicht innerhalb einer gesetzten Frist zurücktrete. Untreue im Amt warf Schregle Mayer insbesondere bei der vermeintlichen "Alimentierung" von sogenannten minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen vor und bezeichnete ihn als „Befehlsempfänger der Reichskanzlerin“. Meyer leitete den Brief an das Niederbayerische Polizeipräsidium weiter. Er fühle sich durch den Brief sowohl durch Inhalt, Stil als auch Form an die dunkelsten Zeiten deutscher Geschichte erinnert.78 Schregles Erpressungsversuch wurde zur kriminalpolizeilichen Ermittlungssache und lief ins Leere. 
 

Politische Positionen

Robert Adolf Schregles Weltbild lässt sich möglicherweise nicht ohne Weiteres als geschlossen rechtsextrem, mindestens jedoch als wahnhaft, menschenfeindlich und gewaltaffin beschreiben. Er teilt in den verschiedensten Posts rassistische, sexistische und homophobe Positionen, dabei fällt dennoch ins Auge, dass der Fokus seines Denkens nicht primär auf der, für die AfD so üblichen, Hetze gegen Geflüchtete liegt. Vielmehr spielt verschwörerisches und teilweise offen antisemitisches Denken in Kombination mit unverholenem Hass auf „das System“ und die politischen Gegner*innen eine tragende Rolle in Schregles Aussagen. Für Schregle steht der „Volkstod durch Überfremdung“ kurz bevor, geplant und gefördert werde dieser durch die Regierung Merkel oder gar den jüdischen Milliardär George Soros. Gender-Mainstreaming und Integrationsprogramme sieht Schregle dabei als Versuche das „deutsche Volk“ zu verweichlichen und es seiner Wehrhaftigkeit zu berauben. In diesem wahnhaften Denken wird die AfD zur einzig möglichen Rettung des „deutschen Volkes“ und ihr Kampf wird zum existentiellen Kampf, frei nach dem rechtsextremen Motto „Sieg oder Untergang“. 
Aber Robert Schregle ist kein Mann der leeren Worte, so betonte er hochfrequent, und sein Vorhaben ist es jeglichen „Merkelsystemling“ zu vernichten, auszurotten oder zumindest lebenslänglich wegzusperren – notfalls unter Außerkraftsetzung bestehender Gesetze: (siehe Screenshot) An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich Angela Merkel, Horst Seehofer und Martin Schulz "gratulieren", nämlich zu ihrem "eigenen Untergang"! Was glaubt Ihr "Politverbrecher" eigentlich wer Ihr seid? -- "Wir AfD-ler" werden im Herbst in Bayern die richtige Antwort darauf geben.
Exakt einen Tag nach der Wahl wird der Art. 89 der Bayerischen Verfassung "praktisch ruhend gestellt" werden -eben durch die richtigen Fragen, Taten und Aktionen!-, dann werdet Ihr "Polit-Verbrecher" in aller Seelenruhe in den Knast wandern, das verspreche ich Euch!!!!!!!!!!!“ (02.02.2018)

Harem

Was wahnhaft anmutet, hat jedoch Strategie – und den Worten lässt Schregle Taten folgen. Als selbsternannter „Rechtsexperte“ gehört es zu Schregles scheinbar favorisierten politischen Mitteln seine Gegner*innen und/oder ihn störende Sachverhalte mittels Anzeigen- und Klagewellen auszuschalten. So schreibt er sich selber zu ein Flüchtlingsheim in Pfennigbach (Lks. Passau) durch Klagen verhindert zu haben, zeigt seine politischen Gegner*innen gerne an oder versucht sich gar in Erpressung durch das Androhen von inhaltlich vollkommen sinnentleerten Strafanzeigen. Schregle versteht ebenfalls den bewussten Rechtsbruch als legitimen Widerstand gegen die – von ihm als solche verstandene – Merkel-Diktatur und den damit einhergehenden Verlust des Rechtsstaats. Seiner Meinung nach begeht jeder Beamte, der die Regierung und Flüchtlingspolitik der Kanzlerin unterstützt "Strafvereitelung im Amt nach §258 und §258a StGB in Tateinheit mit Förderung von Terroranschlägen und sonstigen Kapitalverbrechen durch eben diese Strafvereitelungen im Amt" und jeglicher Widerstand dagegen sei daher Notwendig um diese „"Rechtsbrüche" der Regierung durch "eigene Amtshandlungen"zu verhindertn. Da er dies tue, werde er, so wie andere AfD‘ler „von Anfang an politisch verfolgt!(Facebook, 15.09.2018). 

Nun, einige Monate nach der Bayerischen Landtagswahl ist es Robert Schregle noch nicht gelungen die Bayerische Verfassung wie angekündigt außer Kraft zu setzen – ein Sitz um niederbayerischen Bezirkstag ist ihm inzwischen allerdings sicher. Ebenso wie die Aufmerksamkeit des Staatsschutzes übrigens, die er sich mit seinen regelmäßigen verbalen Ausrastern redlich verdient haben sollte. Im Dezember 2018 wurde durch mediale Berichte über eine interne Information des bayerischen Landesamts für Verfassungsschutz bekannt, dass Schregle als einer von insgesamt sieben bayerischen AfD Abgeordneten wegen rechtsextremer Positionierungen beobachtet wird. Anhand ausgewählter Zitate Schregles, soll dessen Weltanschauung noch einmal verdeutlicht werden.

Absurde Dinge, die Robert Adolf Schregle auf Facebook sagt…

Ein Vorgeschmack auf Schregles Arbeit im Bezirkstag lässt sich anhand ausgewählter Zitate Schregles auf dessen Facebookseite bieten (Belege liegen selbstverständlich vor).
Daraus ergibt sich vor allem 
Robert Adolf Schregles Misson: Merkel (Zitat (!): ausrangierte-Ex-STASI-Schl….") vernichten und jeden, den er als „Systemling der Merkeldiktatur“ entlarvt. Und das sind viele. Genau genommen so ziemlich jede*r – darunter (fortlaufend angeführte Begriffe sind ebenfalls Zitate Schregles!):
Die "Messermigrations-Aufenthaltserlaubnis-Erteilungs-CSU", die Medien („Lügenpresse-Merkelsystemlings-Lobpreisungs-Portale“), explizit die "Neo-Faschisten" vom Bayerischen Rundfunk, ARD und ZDF - weiterhin natürlich die „FCSL-Firstclassstiefellecker-Connection namens Bundesregierung“, den "Einheitsbrei-Merkel-Systemlings-Produktions-Parteien" aka den Merkel-Diktatur-Block", Olaf Scholz (lebendiggewordene - Poltik-Los-Niete") "alle „linksgrünen Schwulen", Horst Seehofer ("Ingolstädter Hobby-Eisenbahner"), George Soros, Ursula von der Leyen („die blonde Null“), die "Totale Gutmenschen-Verblödung", die „Straftaten-Förderer“ vom bayerische Flüchtlingsrat und das BAMF ("Chaoten-Behörde"), die „Pavianärsche“ von der „Scharia Partei Deutschlands“ (aka SPD), die „linke Bazille“/Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), grundsätzlich alle Frauen in der Bundeswehr und Richter des Bundesverfassungsgerichts, afrikanische Geflüchtete („Heimsuchung vom schwarzen Kontinent“), die Klimaschutzziele der EU und vor allem die „fortschreitende Schwulisierung bei den Sicherheitskräften" durch die „Ehe für Alle“, uvm.
 

Zitate, die Robert Schregles politische Positionen wiederspiegeln

         1. Robert Schregle über: Bundeskanzlerin Angela Merkel

Merkel und ihr "Merkel-Systemlings-Gefolge" muss weg, ein "Weg" dazu werden wir am 14.10.18 in Bayern setzen, zwei Wochen später in Hessen, dann "klicken die Handschellen"! Sicher!“ (26.08.2018)

Die "offensichtliche Wahrheit" über die "Lügen-Kanzlerin" kann man z.B. in der Schweiz nachlesen! So schauts in Wahrheit aus! Nix gibt's, kein einziger "Migrant" weniger - alles "Volks-Verarsche", wie gehabt, ich habe auch nichts anderes von der "Ex-Stasi-Schl….." erwartet...!“ (02.072018)

Merkel und das "Merkel-System", also die "Merkel-Systemlinge", u.a. Weber, Seehofer, Scheuer, Dobrindt und Konsorten, die gehören alle weg mit der "Staatsratsvorsitzenden-von-Gottes-Gnaden" (dafür wurde sie ja nie gewählt, verhält sich aber so, weil sie das glaubt, also kann es nur "von Gottes Gnaden" so sein, oder etwa nicht?). Diese "ausrangierte-Ex-STASI-Schl….." gehört abgesetzt, ganz einfach! Immer mehr Leute werden sozusagen "wach" und pflichten dem bei, nicht wahr, "IM Erika"??“ (30.07.2018)

Ich bin kein Arzt, aber das "fortgeschrittene Stadium der schweren Schizophrenie" bei AM ist "öffentlich" bestens ersichtlich und diagnostizierbar! Merkel muss weg, raus aus dem Kanzleramt, direkt in die "Klappsmühle"! -- Als Bezirkstags-Kandidat in Niederbayern werde ich mich persönlich dafür einsetzen, dass Sie im BezKH Mainkofen ein "Zimmer mit Blick zum Hof" erhält. Einmal "rein" - nie mehr und das "zeitlebens" raus! Merkel "wegsperren" für immer - und es ginge mit Deutschland wieder aufwärts!“ (12.06.2018)

Gratulation, Frau Merkel für diese Zustände in Deutschland! Alles bestens, nicht wahr? Der sog. "Soros-Plan" geht ja bestens auf...., wenn Sie sich nunmal nicht irren, Frau Merkel? In der nächstgelegenen "Irrenanstalt" halten wir ein Zimmerchen für Sie frei, so eine Art "Stehklo" für den Rest Ihres Lebens, Frau Merkel!“ (28.04.2018)

„Es wird defintiv Zeit für den "U-Ausschuss Merkel" mit anschließender "Knast-Besetzung" durch die "Merkelsystemlinge", die dürfen nie mehr rauskommen für diesen VERRAT!“ (10.03.2018)

"Merkel muss weg!" - Rücktritt sofort - dann ab auf die "Anklagebank" für den "schweren Staatsverrat!" […] Alle "Merkel-Systemlinge" gehören gem. der "historischen Ent-Nazifizierung" in einer "Ent-Merkelisierungs-Aktion-scharf" auf die Anklagebank! Der Rechtsstaat muss wieder hergestellt werden, das geht nur auf diesem Wege und nicht anders! Die "Merkel-Diktatur" ist zu Ende!“ (06.04.2018)

Angela Merkel gehört in den Knast wegen "schwerem Staatsverrrat" und "Hochverrat"! Nie mehr in Freiheit zurück! Der Tag der Abrechnung naht und da wird es auch die "Merkel-Systemlinge" erwischen....! Allen voran, Seehofer!“ (24.02.2018)

Von wegen "Mutter der Nation"- sie ist die "Mutter aller Heimsuchungen für Deutschland", schlimmer als der Zweite Weltkrieg von der Höhe der "persönlichen Schadensbilanz"! Wenn Merkel "endlich" von der "pol. Bühne verschwindet" - werden "wir AfD-ler" dafür sorgen, dass ihr der Prozess gemacht wird und sie nie wieder "raus aus dem Knast" kommen wird! So schauts aus - so ein Artikel ist eine "journalistische Frechheit" der sog. "ersten Güte"!“ (06.02.2018)
 

2. Robert Schregle über: Die Bundesregierung & etablierte Parteien

Merkel und "der Sauhaufen von Merkel-Systemlingen" muss endlich weg! Anders bekommt man überhaupt nichts mehr in den Griff, als mit einer "Total-Säuberung" von diesem "Gschwerl", wie man in Bayern sagt!“ (22.05.2018)

es wird höchste Zeit, diese "Politik-Verbrecher-Kaste-rund-um-Merkel" in ihre Schranken zu weisen und letztlich vor Gericht zu stellen!“ (26.04.2018)

Um "Merkel-Systemling" zu werden oder zu sein ist "Intelligenz" eben keine Bedingung oder Voraussetzung. Es ist nur gefragt zu wissen, wie "Leder" auf der Zunge schmeckt - bei der FCSL-Firstclassstiefellecker-Connection namens Bundesregierung...!“ (20.04.2018)

In Bayern werden "wir AfD-ler" ein Exempel statuieren im sog. "blauen Herbst", das sich "gewaschen" hat. Die logische Folge wird dann sein, dass sich "einige Politik-Altparteien-Führer" wegen sog. "strafrechtlich-relevanten-Ungereimtheiten", z.B. nach § 258 bzw. § 258 a (Förderung von tausenden von Strafvereitelungen im Amt) im Knast wiederfinden werden...., tja, so schauts aus, packt schon mal Eure "Reisetaschen", ihr "Polit-Verbrecher-Pack" rund um Seehofer und Co.!“ (25.02.2018)

GroKo="Grosser-Kokolores" (freies Zitat nach Bernd Lucke, MdEP). "GroKo-Vertrag" = "Grosser-Vertrags-Kokolores"! Hier meine ganz "persönliche Nachricht" an die CSU-Verhandler, vor allem an den niederbayerischen Bezirksvorsitzenden Andreas Scheuer, zugleich "CSU-Grosser-Kokolores-Aus-und-Verhandler": "Wir werden die CSU in Niederbayern so demütigen, dass ihr Euch aus der öffentlichen Wahrnehmung davon schleichen werdet. Wir werden Euch so demütigen, dass geprügelte Hunde als Ausdruck für das, was wir Euch politisch antun werden, nicht reichen wird!" Wir werden Euch, allen voran die "größte Schande des Passauer Landes Andreas Scheuer" - aus den politischen Ämtern jagen und Euch zur Verantwortung für das, was Ihr dem "Bayerischen Volk" angetan habt, ziehen! Exakt einen Tag nach der Landtagswahl in Bayern wird der Rechtsstaat wieder in Kraft gesetzt werden! Dann "Gnade Euch Gott", Ihr "Polit-Verbrecher"!!!!!!!!!!!!!!!“ (04.02.2018)

[Über Eklat im Bundestag nach einer Rede von AfD MdB Curio]
Die "Einheitsbrei-Merkel-Systemlings-Produktions-Parteien", sprich der "Merkel-Diktatur-Block", kann da nur "aufschreien" und die sog. "Schnapp-Atmung" haben....!“ 
(04.02.2018)

GroKo = "Grosser Kokolores"! -- Merkel muss endlich weg, diese "Heimsuchung für Deutschland" ist schlimmer als die Pest, es wird Zeit, endlich "auszumerkeln"..............! Die Pest wurde besiegt, auch diese "Merkel-Heimsuchung" wird "besiegt" werden....!“ (28.01.2018)
 

3. Robert Schregle über: Seine parteipolitischen Gegner*innen

Ja, da schau her - ein "Messermigrant" macht einen "Messer-Ausflug" nach Amsterdam! Ein Afghane mit Deutscher "(Messermigrations-)Aufenthaltserlaubnis", ja da schau her! Was hört man dazu von der "Messermigrations-Aufenthaltserlaubnis-Erteilungs-CSU", richtig, da schau her – NICHTS!!!!!“ (01.09.2018)

Lieber Gott, erlöse uns endlich von diesen "Öko-Lügnern"! Lieber Gott und heilige Maria, schützt uns vor Merkel, Hofreiter und der Scharia!“ (01.09.2018)

[über Ursula von der Leyen]
Wer hat denn hier die "Null" gewählt, dass sich die (blonde Null) vdL meldet?“ (22.06.2018)

[zu Umfragetiefs der SPD]
Der Herr Scholz, was ist der? Richtig, "ein W e i c h - E i", ein "System-Schwächling" eine "lebendiggewordene - Poltik-Los-Niete" -- eben genau der richtige "rote-Merkelsystemling", der es nicht wagt zu widersprechen, der "brav" das "Merkel-Diktatur-Modell" mitträgt! So schauts aus! In Bayern würde man sagen: "Der hat kein Kreuz!" - Deshalb wurde er ja "Merkel-Systemlings-Minister-in-Rot(Arschmanier)"...........Solche Leute setzen das "negative Wachstum" der SPD fulminant fort - im Herbst werden "wir-Bayern-AfD-ler" mal eben die "SPD-Bayern-Rot(Ärsche)" unter "Natascha-(i)-Kon-en(ix)" unter 9% "drücken"...., wartet es mal ab, ihr "Paviane"...., so macht man das! (Keine Sorge, der "Schwarzen Brut" wird es ebenfalls schlecht ergehen..........!)“ (18.05.2018)

Tja, das hat doch "Tradition" im "Merkel-System", nämlich, dass diejenigen, welche auf der Seite des "Volkes" stehen (lt. Grünen-Vorsitzenden Harbeck gibt es "kein Volk" in Deutschland..., was denn dann, Herr Harbeck, "lauter linksgrüne Schwule" vielleicht...??) mal eben "versetzt" werden, wenn sie die Wahrheit sagen, was in der "Merkel-Diktatur" nämlich verboten ist.“ (09.05.2018)

M e r k e l und "ihr Merkel-Systemlingsgefolge" gehören endlich weg und in den Knast gesteckt! […] Wir werden die "Schwarze Brut" vernichten, Du "Ingolstädter Hobby-Eisenbahner" - also, lieber Horst, ich würde schon mal an Deiner Stelle in "weiser Voraussicht" den Antrag stellen, die "Hobby-Eisenbahn" in den Knast mitnehmen zu dürfen. Es wird eine lange Zeit werden, dort im Knast....! (Dank der AfD!).“ (09.05.2018)

exakt am 15.10.2018 werden wir diese "schwarze Brut" definitiv "vernichten"! Die dabei entstehende Sogwirkung wird uns endgültig von der "Merkel-Heimsuchung" befreien! Die "roten Ä...." von der SPD, die nehmen wir doch gar nicht mehr ernst! Ihr erinnert mich nahezu täglich an meinen letzten Tierpark-Besuch, als ich bei den PAVIANEN war....!“ (28.02.2018)

die AfD ist heute genau dort, wo die CSU, die ja jetzt "umgetauft" wurde auf: "Islamisch Soziale Union" (das I wird nur "krummsäbelmäßig" fast so wie ein C geschrieben....), einmal war! Die AfD ist die "wahre CSU" - und genau diese "Reste-Merkelsystemlings-Partei" werden "wir-AfD-ler" in aller Seelenruhe zur Landtagswahl "vernichten", weil keine andere Sprache verstanden wird, außer die "Schwarze Brut" so zu "vernichten", dass die Anzahl der politischen Ämter "sehr klein" sein wird...!“ (31.01.2018)

[über die SPD während der GroKo-Verhandlungen]
Die Basis wird der sog. "Parteiführung" eins "überbraten", weil das längst überfällig ist - erst dann wird der Start in die "Erneuerung" erfolgen können. Anders ist die SPD wirklich unterwegs Richtung S(ieben)P(rozent in)D(Deutschland) - in Bayern wird das bereits im Herbst "Dank Natascha(i)Kon-e-n(-ix)!“ (21.01.2018)

[über Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU]
„Der Andreas Scheuer, Direktkandidat der CSU im WK Passau (dessen AfD-Gegenkandidat ich war!), ist ein "Merkel-Systemling" durch und durch, ein "Karrierist" und letztlich eine "linke Bazille", […] Es wird Zeit, diese "Rum-Eierei um die GroKo" zu beenden und Neuwahlen auszurufen! 
Dann wird es "eng" für den Herrn Scheuer im "Passauer Land", weil die Bevölkerung sich von der  "größten Schande des Passauer Landes" nicht mehr weiter vertreten lassen wird!“ (17.01.2018)

[über CO2-Vorgaben der EU]
Diese "EU-Bürokraten" gehören ganz einfach "entmachtet" und diese "EU-Ämter" gehören geschlossen, das ist mit Abstand der "beste Klimaschutz", den man sich denken kann! K l i m a bedeutet nichts anderes als "30 Jahre Wetter" und das wurde im Jahre 1931 anlässlich der US-Temperatur-Reihen von 1901-1930 "international beschlossen"! Es ist reine Demagogie irgendeinen Blödsinn noch dazu in der Kombination "Klimaschutz-Umweltschutz" zu verzapfen! Das sind typische "Öko-Phantastereien". 
(08.11.2017)
 

4. Robert Schregle über: Medien & Journalist*innen

Es gibt Nachrichtenportale, die mit "Vorsicht" zu genießen sind, das ist richtig! Dazu gehören u.a. die "Lügenpresse-Merkelsystemlings-Lobpreisungs-Portale" - dieses Portal [Anm. Anonymour.ru] ist so eine Art "freie Presse", worin oder woraus man sog. "Dinge" erfährt, die einem im "Merkel-Diktatur-Staat" halt vorenthalten werden.“ (21.07.2018)

die "Neo-Faschisten" vom BR haben ja nie im Leben "ehrlich gearbeitet", sondern nur "Merkel-Frohlocken-Gesänge" studieren gelernt...!“ (30.07.2018)

"Lügen-Propaganda-Sender-ORF"? Wir Deutschen kennen das doch auch - siehe ARD und ZDF, die "AfD-Oberhetzer-Sendekanäle", oder etwa nicht?“ (11.02.2018)
 

5. Robert Schregle über: Sicherheitskräfte, Regierungsinstitutionen & Behörden

[zum deutschen WM-Vorrundenaus 2018]
"Deutschland" oder auch "auf neudeutsch: Die Islamisch-Türkisch-Besetzte Zone in der EU" hat verdient verloren, weil die "Türkei" eben noch nie Weltmeister wurde!“ (17.06.2018)

[zum Bremer BAMF-“Skandal“]
"Uns AfD-lern" war von Anfang an klar, dass das BAMF eine "Chaoten-Behörde" ist, nichts weiter! Deshalb werden wir "politisch verfolgt" und als "Nazis" bzw. "brauner Schmutz" beschimpft! Die AfD steht für die Wahrheit, ganz einfach und eben diese "Wahrheit" kommt jetzt ans Tageslicht und wird diese "Schwarz-Rote-Einheits-Drecks-Brut" hinwegfegen!!!!!!!!!!!! Den "Grünen Mist" noch dazu!““ 
(21.05.2018)

[über das Bundesverfassungsgericht]
Ich habe langsam aber sicher den Eindruck, dass es sich beim BVerfG lediglich um einen "Merkelsystem-Unterstützungsverein" handelt - gegen den Willen des Deutschen Volkes und das kann es nicht sein! Es wird Zeit diese "Systemerhalt-Richter" abzulösen!“ (09.01.2018)

[über Frauen bei der Bundeswehr]
Die Bundeswehr ist nicht nur "kaputtgespart", sondern auch "total zersetzt", was u.a. daran liegt, dass mittlerweile auch "Frauen Dienst an der Waffe" leisten. Es ist eine Tatsache, dass immer öfter "sexuelle Argumente" eingesetzt werden, wenn es den Damen nicht nach der Fasson läuft....!“ (12.12.2017)

[zur Polizei bei den G20 Protesten]
Der frühere Innenminister Beckstein meint doch tatsächlich, dass in Bayern solche "Umtriebe" absolut undenkbar seien. Meint er - dabei muss man anmerken, dass der Herr Beckstein in den "Neunziger-Jahren-des-vergangenen-Jahrhunderts" stehengeblieben zu sein scheint. Da war die "Bayerische Polizeitruppe" (BePo) noch absolute Klasse. Mittlerweile sind das leider "Memmen" - wie sich in Hamburg zeigte. Aus "Angst vor dem Feind (linke Gewalttäter) haben Bayer. Hundertschaften auf das SEK gewartet.... So schauts heute aus, Dank der "fortschreitenden Schwulisierung bei den Sicherheitskräften" ("Schwulisierung = Verweichlichung" oder auch "Tuntentum" von mir genannt! Das ist so - eben der "Nebeneffekt" von solchen Dingen wie "Homo-Ehe" oder "gleichgeschlechtlichen Partnerschaften", da geht die "Härte" ganz einfach aus "bestimmten Gründen" verloren....“ 
(16.07.2017)
 

6. Robert Schregle über: Geflüchtete und deren Unterstützer*innen

Für "Asyl-Betrüger" (was auf die meisten tatsächlich zutrifft!') braucht es keine Beratung! Null Gespräche pro Tag und fertig! Schleicht Euch vom "Flüchtlingsrat" - Ihr "Straftaten-Förderer"! Haut ab und spielt den "Gutmenschen" gefälligst auf eigene Kosten!“ (10.02.2018)

[anlässlich antisemitischer palästinänsischer Demonstrationen in Berlin]
Vielen Dank, Frau Merkel, dass wir diese "Anti-Semiten" in Deutschland, vor allem in Berlin haben! Vielen Dank, Ihr "Multikulti-Deutschland-Schwulisierer-und-Abschaffer" für den "neuen Anti-Semitismus" in Deutschland! Was für eine "Bereicherung" - genau diese Leute haben uns in Deutschland noch gefehlt, [...] Palästinenser - wir brauchen Euch "Anti-Semiten" in Deutschland nicht!!!!!!!!!!!!!!1“ 
(10.12.2017)

[über afrikanische Flüchtlinge]
Die "Heimsuchung" kommt derzeit vom afrikanischen Kontinent, würde ich mal sagen, wenn man so an "Maghreb-Staaten" denkt oder an "Schwarzafrika", egal, was von diesem Kontinent im Moment nach Europa "überschwappt" verheisst nichts außer "Heimsuchung"!“ (11.11.2018)
 

7. Robert Schregle über: Das Verhältnis der AfD zur politischen Landschaft

[über das Verbreiten des „Chemnitzer Haftbefehls“ auf seiner Facebookseite]
[…] ich habe keinerlei Straftat im Sinne des Gesetzes begangen. Tja, das ist "Pech" für gewisse Leute, die nun "meine Antwort" erhalten und die ist "gnadenlos", wie das so meine Art ist!“ (15.09.2018)

[An Erika Steinbach]
Vielen Dank, dass Sie mir (und anderen "gestandenen AfD-lern" - auch "politisch Verfolgte in Deutschland" genannt!) zeigen, dass die "Hoffnung für Deutschland" noch nicht ganz verloren scheint!(17.05.2018)

[zum Thema Familiennachzug von Geflüchteten] 
Genau das sind sie die "Anzeichen der Merkel-Pest", "geistige Umnachtung der verantwortlichen Personen"! "Totale Gutmenschen-Verblödung" und was weiß ich noch alles. Die "Schwarz-Rote-Brut" gehört weg! Die "Merkel-Pest" gehört ein für allemal "ausgerottet"..........!
Liebe CSU-ler "freut" Euch auf die Landtagswahlen in Bayern im kommenden Herbst, "freut Euch", wir werden Euch "vernichten"...!“ 
(29.01.2018)

[über Altersfeststellungen bei unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten]
"Wir AfD-ler" hatten bereits von Anfang an den "begründeten Verdacht", dass dort geschwindelt und gelogen wird bei den Altersangaben, dass sich die Balken biegen - deshalb sind wir "NaZi-s", nicht wahr, weil wir "Realisten" sind und keine "postkommunistischen Knalltüten" wie die "Linken Bazillen"!“ (24.11.2017)

"Demokratie" ist nach der "Lehre der Linken" eben nur genau das, was "links" ist, nicht mehr und nicht weniger! Soviel zu "Toleranz" und "Demokratieverständnis" der Linken (Alt-Kommunisten). Der neue Faschismus kommt 2017 eben "links" daher - übrigens gemäß der "Tradition", denn im heutigen "Parteien-Richtungsweiser" wären die "Nationalsozialisten" eben "Linke" - wie zutreffend, oder etwa nicht?“ (16.10.2017)