Rechtsextremer Fundi-Marsch in Deggendorf

Inhaltsverzeichnis

An Fronleichnam, dem 31. Mai, plant die Gruppe "Christen in der AfD" eine Rosenkranzprozession von Deggendorf zur Waldschluchtkapelleienkapelle Mettenbuch (Bild 1,2). Startpunkt ist dabei aller Voraussicht nach die Grabkapelle in Deggendorf.

Dass es sich dabei nicht um eine "gew├Âhnliche" Fonleichnamsprozession handeln wird, zeigt auch die Einstellung des Pilgerbetreuers und Vorbeters Karl P., der auf Facebook unter dem Pseudonym "Oasiedl Karl" auftritt. Oasiedl ist gl├╝hender Verehrer der AfD und hetzt auf Facebook flei├čig gegen den Islam, "das Establishment" und Linke (Bild 4).Auch auf der Facebookseite der Waldschlucht Marienkapelle Mettenbruch wurde bereits 2017 zum Rosenkranzbeten gegen die Islamisierung aufgerufen (Bild 3).

Am 31. Mai wird Deggendorf also Schauplatz eines Marsches von Abtreibungsgegner*innen und Rassist*innen. Wie viele der rechten Fundamentalist*innen sich tats├Ąchlich beteiligen werden, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Allerdings wurde die Veranstaltung bereits prominent beworben und mit Katrin Ebner-Steiner (1. Stellv. Landesvorsitzende) lebt auch eine prominente AfDler*in in der Region.

Weitere Infos folgen, stay tuned!