Artikel

Infostand der AfD am 24.10. ein Reinfall
m Samstag den 24.10.2015 versuchte die AfD einen Infostand auf dem Ludwigsplatz in Passau durchzuführen um für ihre Demonstration am 31.10. in Passau zu mobilisieren ( Gegenveranstaltung ). Machen wir es kurz: Der Infostand war ein Reinfall. Die wenigen verteilten Flyer der AfD verschwanden größtenteils wieder in den von Aktivist*innen bereitgestellten Müllbeuteln....
admin So., 10/25/2015 - 08:50

Warum die Hilfsangebote der Stadt Passau ins Leere laufen

Veröffentlicht am Fr., 09/18/2015 - 08:00
Die Stadt hat sich inzwischen zu Wort gemeldet und bedankte sich bei den Ehrenamtlichen und sicherte zu der BuPo zahlreiche Hilfsangebote gemacht zu haben. Doch diese wimmelt ab…es sei alles in Ordnung, man würde bei Bedarf darauf zurück kommen. Die Leute die die Situation selber stunden lang miterlebten scheinen zunehmend fassungslos darüber, dass hier trotzen...

Bericht von der Geflüchteten-Sammelstelle der Bundespolizei in der Danziger Straße – Bewertung und Kritik

Veröffentlicht am Fr., 09/18/2015 - 08:00
Vorab: Leider leidet die ganze Versorgungs-Hilfe-Mobilisierung oft an mangelhaften Kommunikationsstrukturen, deshalb versuchen wir Informationen immer zu verifizieren, bevor wir sie publizieren. Die Überprüfung der Meldungen – die wir auch nur, teilweise mitten in der Nacht, kurz via SMS, bekommen klappt eigentlich nur, indem Leute hinfahren und nachsehen oder, wenn...

100-jährige Erfolgsgeschichte? Die ZF als KZ-Außenlager

Veröffentlicht am Do., 07/16/2015 - 08:00
In der heutigen PNP und der IHK-Zeitschrift wird breit die 100-jährige Erfolgsgeschichte der ZF Friedrichshafen AG gefeiert. Dabei wird die Geschichte der damaligen Rüstungsfabrik „Waldwerke“ im Dritten Reich kaum aufgegriffen. Der Deckname „Waldwerke“ stand für das bedeutendste Passauer KZ-Außenlager Passau II. „Für die Jahre 1943 und 1944 dürfen wir von einer...

Nazi-Beerdigung in Passau (20.03.2015)

Veröffentlicht am So., 03/22/2015 - 08:00
Nachdem der 19-jährige Neonazi Lutz Oe. am 01.03.2015 auf der Heimreise von einer „Der Dritte Weg“-Kundgebung zum Thema Volkstod in München auf dem Heimweg tödlich verunglückte fand am 20.03.2015 die Trauerfeier und Urnenbestattung statt. Wie bereits erwartet kamen zu dem Anlass bekennende Neonazis aus der Region und ganz Bayern, sowie Freundes des Toten, die eher der...